Montag, 25. Oktober 2010

uvex tune up - Skibrille mit Wechselrahmen

Nun ist es endlich auch soweit, dass wir zum Skifahren nicht nur verschiedene Ski-Anziehsachen mitnehmen. Jetzt hat auch die Skibrille drei unterschiedliche Rahmendesigns, wenn es sich dabei um die uvex tune up Skibrille handelt!

Je nach Ski-Outfit, Anlass oder Laune kann die uvex tune up farblich und stilsicher angepasst werden. Die Wechselrahmen sind solide gefertigt und kommen mit jeweils einem passenden Skibrillenband. Man klippt den Wechselrahmen ganz einfach an den Seiten in den Basisrahmen und fertig ist eine völlig neu ausschauende Skibrille.

Aber nicht nur Farbe und Design sind bei der uvex tune up bemerkenswert. Auch die hohe Verarbeitungsqualität, die optisch korrekte Brillenscheibe mit einer leichten Spiegelbeschichtung samt Kontrastverstärkung bei schlechten Sichtbedingungen sowie die Belüftung und Polsterung sind uvex!

Uvex, der deutsche Marktführer in Sachen Skibrillen, liefert derzeit drei Modelle der tune up an den Fachhandel. Der Farbmix ist gut getroffen. Stark sind die drei Neon-Rahmendesigns (siehe Abbildung). Mit diesen Skibrillenrahmen fällt man auf der Piste garantiert auf - und jeden Tag auf´s Neue!

Wer also in diesem Winter seine neue Lieblings-Skibrille entdecken will, kommt an der uvex tune up nicht vorbei!

Montag, 6. September 2010

Selbsttönende oder Wechselscheiben Sportbrille?

uvex active Sportbrille mit selbsttönenden Scheiben
Jetzt, wo der deutsche Sportbrillen-Hersteller uvex die Technologie der selbsttönenden Scheiben weiterentwickelt hat, setzt sich die Diskussion über die Vor- und Nachteile gegenüber einer Sportbrille mit Wechselscheiben auf einer neuen Stufe fort.

Noch vor einem Jahr war die Toleranz zwischen Aufhellung und Verdunkelung bei den selbsttönenden Scheiben sehr begrenzt. Auch die Änderungsgeschwindigkeit der Tönung war gemächlich. Mit der neuen Generation der sogenannten photochromen Scheiben hat uvex diese Eigenschaften verbessert:
Die Lichtdurchlässigkeit einer uvex Variomatic Brillenscheibe in Abhängigkeit der Lichtintensität verändert sich zwischen 77% bis zu 17%. Die „Umschaltzeit“ von hell zu dunkel beträgt ca. 30 Sekunden, von dunkel zu hell braucht es ca. 1,5 Minuten.

Mit diesen Werten erreicht die selbsttönende Sportbrille in etwa den Tönungsumfang dreier herkömmlicher Wechselscheiben. Ein Fahrradfahrer kann mit ein und derselben Brille aus einem dunklen Waldstück heraus auf eine sonnige Lichtung fahren, ohne dass er die Scheibe seiner Brille wechseln muss. Auf dem Fahrradweg zur Arbeit können die Augen morgens in der Dunkelheit genauso gegen Wind und Staub geschützt werden wie in der Mittagspause bei grellem Tageslicht und auf dem Weg in den Feierabend bei einsetzender Dämmerung. Und das an allen Tagen und in der sportlichen Freizeit am Wochenende.

Für die Sportbrille mit Wechselgläsern spricht allerdings ganz klar ein Vorteil: Die Tönungsfarbe und Lichtfiltereigenschaften der Brille können durch das Wechseln der Scheibe auf die Sichtbedingungen speziell angepasst werden. Denn das Licht ist nicht nur hell oder dunkel, sondern es kann blenden oder Unebenheiten auf dem Boden „verschlucken“. Was, wenn es schneit oder neblig ist? Für diese Lichtsituationen sind z.B. klare Scheiben, gelbe Gläser mit Kontrastverstärkung oder Polarisationsfilter die richtige Antwort. So haben auch die Sportbrillen mit Wechselgläsern nach wie vor Ihren großen Einsatzbereich, gerade auch dann, wenn es um die perfekte Sicht für eine bestimmte und zeitlich begrenzte Situation geht (Radrennen, Abfahrt, Spiel).

Fazit: Selbsttönende Sportbrillen sind ideal für den alltäglichen sportlichen Einsatz zu verschiedenen Tageszeiten und in oft wechselnden Lichtsituationen. Sportbrillen mit Wechselscheiben haben durch die Auswahl von farblich unterschiedlichen Tönungen und Filterbeschichtungen einen sehr breiten Einsatzbereich und punkten vor allem da, wo die Lichtbedingungen für eine gewisse Zeitspanne gleich bleiben.

Montag, 28. Juni 2010

Fahrradhelm Plus

Der brutale Sturz von Stefan Raab beim Mountainbiken, live vor einem Millionen-Publikum in seiner Sendung „Schlag den Raab“ im Frühjahr dieses Jahres, hatte die kontroverse Diskussion über den Sinn des Fahrradhelmes neu beflügelt. Der Helm konnte eine Gehirnerschütterung und Abschürfungen im Gesicht nicht verhindern. In der darauf einsetzenden Diskussion stellte sich aber schnell heraus, dass Raab das falsche Helmmodell trug. Es hätte ein sogenannter Fullface- oder Downhill-Helm mit einem Kinnschutz sein müssen.

Ein moderner Fahrradhelm kann aber mehr als „nur“ den Kopf vor einem harten Aufprall schützen! Die meisten erkennen das eher unbewusst. Ich möchte diesen Mehrwert gerne diskutieren und zeigen, wie wir von Fahrradhelmen profitieren können.

Die meiste Zeit hat man den Fahrradhelm beim Radfahren einfach nur auf! Ein Sturz kommt relativ selten vor, so dass man eines Helmes auch mal schnell überdrüssig werden kann. Doch halt! Schützt der Helm nicht auch, wenn es regnet oder schneit, wenn Insekten oder Zweige im Wege sind oder die Sonne direkt von oben auf den Kopf scheint? Es gibt wind- und wasserdichte Helmkappen als Zubehör. Diese können unter dem Helm getragen als auch über den Helm gestülpt werden.

Ein Fahrradhelm dient auch wunderbar als „Leuchtturm“ bei Dunkelheit im Straßenverkehr. So weckt ein am Fahrradhelm angebrachtes Helmlicht die Aufmerksamkeit der Autofahrer enorm. Immerhin sitzt der Helm-Rückstrahler auf einer Höhe von ca. 1,80 m und ist für alle leicht wahrzunehmen.

Kann es sein, dass der Fahrradhelm mehr und mehr zu einem Lifestyle-Artikel wird? Gut aussehen mit einem Helm auf dem Kopf? Ja, das geht wirklich! Oft kaufen Kunden Ihren Helm passend zur Farbe des Fahrrades oder zur Haarfarbe. Um auf dem Rad eine gute Figur zu machen, muss letztendlich auch der Fahrradhelm seinen Beitrag leisten. Wir werden schon in diesem Jahr Fahrradhelme sehen, die etwas anders ausschauen (siehe Foto). Sie erinnern uns dann mehr an eine Mischung aus elegantem Reithelm und Vespa-Helm, die südländisch leichte Lebensfreude versprühen.

Fahrradhelme sind markant. Man schaut einem Menschen ins Gesicht und nimmt dabei sofort den Helm wahr, so er ihn auf dem Kopf hat. Tragen viele Menschen das gleiche Helmmodell in der gleichen Farbe, so leuchtet jedem ein, dass diese Leute zusammengehören. Radsport-Teams legen gesteigerten Wert darauf, dass alle einen gleichen Helm tragen. Das produziert das „Wir-Gefühl“ stärker noch als ein einheitliches Trikot. Der Helm ist eben etwas Besonderes. Jede Kegelgruppe hat einheitliche Oberbekleidung, aber nur in wenigen Sportarten kann man auch den gleichen Helm tragen. Radsport lebt vom Teamgeist und ein einheitlicher Teamhelm stärkt die mannschaftliche Geschlossenheit. Ein starker Effekt!

Letztlich bin ich überzeugt, dass das Tragen eines Fahrradhelmes ein Zeichen von Selbstachtung und Verantwortungsbewusstsein ist. Damit verbunden ist doch die ganz persönliche Botschaft: Ich liebe das Leben, schätze meine Gesundheit und zeige meine Freude am Fahrradfahren!

Freitag, 11. Juni 2010

Bikebrillen mit Polarisationsfilter

Polarisationsfilter und Bikebrille - eine nützlich Kombination?

Fahrradbrillen mit Polfilter sind teurer als normale Bikebrillen und viele fragen sich, ob der Mehrpreis für den zusätzlich auf die Scheiben aufgebrachten Polarisationsfilter gerechtfertigt ist.

Dazu ein kurzer Ausflug in die Schulphysik: Wenn Sonnenlicht auf eine reflektierende nichtmetallische Oberfläche trifft, wird es reflektiert. Dabei entstehen zwei senkrecht zueinander stehenden Lichtstrahlen, die von unseren Augen als Blendung wahrgenommen werden.

Durch einen Polarisationsfilter, mit dem die getönte Brillenscheibe in einem aufwendigen Verfahren beschichtet wird, werden nur die horizontalen Lichtstrahlen vollständig hindurch gelassen. Die sich in Richtung Vertikale orientierenden Strahlen werden zunehmend heraus gefiltert.
An dieser Stelle wissen wir jetzt auch, wie man eine Polarisationsbrille prüfen kann:
Man hält die Brille waagerecht gehen die Sonne und dreht sie dann um 90 Grad. In dieser „Hochkant-Position“ dringt kein Licht mehr durch die Scheiben.

Und wir als Biker haben damit zu tun? Klar doch, wir nehmen die Blendungen nur nicht so wahr. Wer dann aber mal z.B. mit einer uvex Polavision Radbrille unterwegs war, wird einen wohltuenden Unterschied bemerkt haben: Der Himmel ist blauer, das Grün ist grüner, nasser Asphalt ist besser zu erkennen, Autoscheiben sind durchschaubar und bei einem Blick auf ein Wasserhindernis sieht man bis zum Grund (das erklärt auch die Beliebtheit der Polbrillen bei den Angelfreunden).

Der Nutzen also liegt klar auf der Hand: Radfahrer bewegen sich mit einer Polarisationsbrille wesentlich sicherer auf der Straße und im Gelände. Und oft ist es nur ein kleiner Moment, in dem eine Blendung die Sicht auf ein Loch im Straßenbelag oder einen Stein auf dem Schotterweg überdeckt und uns zum Sturz bringt.
Genau für diesen Fall ist es eine Überlegung wert, den 30-50% Mehrpreis für das Bikebrillen-Modell mit Polarisationsfilter zu investieren.

Bei uvex tragen alle Bikebrillen (im Übrigen auch die Skibrillen) mit polarisierenden Scheiben den Zusatz „polavision“. uvex bezeichnet damit die spezielle Beschichtungstechnologie der Brillenscheibe mit einem mehrschichtigen Polarisationsfilter.

Folgende Bikebrillen-Modelle sind mit polarisierende Wechselscheiben im Angebot:

Freitag, 4. Juni 2010

uvex crow pro Sportbrillen Präsentation 2010

In diesem sportkopf24 Video werden die aktuellen Farbvarianten der uvex crow pro Brille und die funktionellen Merkmale (incl. Scheibenwechsel) präsentiert. Eine ausführliche Beschreibung zu den crow pro Brillen und den mitgelieferten Wechselscheiben ist bei sportkopf24 zu finden.

Sonntag, 30. Mai 2010

Helmpolster für uvex Fahrradhelme

Ohne Polstereinsätze sind Fahrradhelme nicht zu tragen! Eine zu üppige Polsterung macht den Helm zwar gemütlich und sitzt beim Anprobieren wahrscheinlich auch sehr gut. Aber beim Fahrradfahren wird man schnell merken, dass mit einer dicken Polsterung keine ausreichende Belüftung des Helmes stattfinden kann.

Die Polsterung des Fahrradhelmes muss zwei wichtige Bedingungen erfüllen:
1.    Tragekomfort: Der Helm muss angenehm zu tragen sein. Alle Stellen an der Innenseite des Helmes, die den Kopf berühren, müssen abgepolstert sein.
2.    Belüftung: Die Polsterung darf die Belüftungskanäle nicht verschließen.

Bei uvex-Fahrradhelmen sind die Innenpolster für fast jede Modellvariante verschieden. Nur die Kinderhelme und einige Tourenrad-Helme werden mit den Standard-Polsterstreifen versehen.
Wir unterschieden zwischen 3 Polsterarten: Da sind die meist helmspezifischen Helminnen-Polster, die über aufgelebte Klettpunkte an der Innenseite des Helmes befestigt werden. Am Einstellmechanismus für die Kopfweite kommt ein Standard Hinterkopf-Polster zum Einsatz, da der Verstellmechanismus bei allen uvex Fahrradhelmen gleich ist. Der Verstellring im Stirnbereich ist durch ein Ringpolster umwickelt.

Der Vollständigkeit halber sei noch das Gurtband- oder auch Kinnpolster erwähnt, das den bequemen Sitz des angezogenen Gurtbandes am Kinn sicherstellt.

Die Polster können gewaschen werden und jederzeit ersetzt werden. Wir führen als uvex Fachhändler für jeden uvex Fahrradhelm den entsprechenden Polstersatz im onlineshop.

Mittwoch, 5. Mai 2010

Bikebrillen 2010 von uvex

"..eine gute Bikebrille? Du musst sie superleicht auf den Helm hochstecken können!“ Diese Antwort hat was. Eine gute Radbrille kann viel, aber manchmal muss sie von der Nase!

Wie sehr würden wir uns wünschen, dass sich beim Lichtwechsel von Sonne zu Schatten (Einfahrt in ein Waldstück) die Scheibentönung schlagartig aufhellt. Leider hat die Industrie bisher keine bezahlbare Technologie dafür entwickelt. Im Skibrillen-Bereich ist es uvex mit der uvision variotronic Skibrille bereits gelungen. Aber das nur am Rande.

Nun aber zu den funktionellen Eigenschaften einer herausragenden Bikebrille:
  1. Zugfreiheit: Durch die um das Gesicht gezogenen Rahmen-/Scheibenkonstruktion wird der Fahrtwind um die Augenpartien geleitet. Die Augen spüren nicht den Hauch von Gegenwind, entgegenkommende Insekten, aufgewirbelten Staub oder Schutzpartikel in der Luft.
  2. Größtmögliches Blickfeld: Hier punkten durchgehenden Scheiben, sogenannte shields, die im oberen Rahmengestell eingehakt sind. Das erfolgreiche Modell uvex crow pro und die neue uvex track-2 pro (Foto) sind so konstruiert. Zu einem guten Blickfeld gehört auch der offene Seitenblick, der nicht durch zu breite Seitenbügel versperrt werden darf.
  3. Unterschiedliche Scheibentönungen: Bis auf wenige Ausnahmen kommen nur Bikebrillen mit Wechselscheiben in Frage. Vor einem Rennen kann die passende Wechselscheibe in Abhängigkeit vom Wetter und vom Streckenprofil eingesetzt werden. Ein Wechsel während eines Rennens sollte wegen der Sturzgefahr vermieden werden. Hier könnte man einfach eine zweite Brille mit sich führen, um dann in einer ruhigen Rennphase die Brille zu tauschen (Oft gesehen: Profis mit einer dunklen Brille auf der Nase und eine helle/gelbe Brille an den Helm gesteckt).
  4. Schweiß aufnehmende Brillenbügel und Nasenpads: Schweiß und Feuchtigkeit darf sich nicht an den Innenseiten der Bügel und Nasenauflage ansammeln. Die Brillenbügel guter Bikebrillen sind mit speziellen Silikonenden versehen, die Feuchtigkeit aufnehmen können. Die schon erwähnte uvex crow pro hat strukturierte Silikonbügelenden, so dass Luft und Fahrtwind an die Bügelinnenseite gelangt. Die Feuchtigkeit kann sehr schnell abtrocknen. Gleiches trifft für die Nasenauflage zu.
  5. Beschlagfreiheit: Ein Alptraum, wenn die Brille beschlägt! Gute Bikebrillen haben eine ausgeklügelte Scheiben- und Rahmenbelüftung. Diese sorgt für den zügigen Abtransport feuchter Luft zwischen Gesicht und Scheibeninnenseite, so dass die Feuchtigkeit nicht an der Scheibe kondensieren kann und somit zum Beschlag führt.
  6. Angenehmer Sitz und geringes Gewicht: Hier zählt eine gut durchdachte Nasenauflage, die bei guten Bikebrillen anpassbar sein sollte. Die Bügel dürfen nicht zu stramm hinter den Ohren stecken.
Na und modische Aspekte spielen auch eine Rolle. Mit einer aggressiven Optik und greller Rahmenfarbe zum Beispiel ist die Kampfansage an die Konkurrenz unmissverständlich.

uvex hat in der Saison 2010 insgesamt 8 Radbrillen-Modelle in unterschiedlichen Ausführungen und Wechselscheiben-Ausstattungen sowie die uvex star als Kinderbrille mit Wechselscheiben im Programm. Die Preise bewegen sich zwischen 39,95 und 149,95 Euro. Die Spitzen-Modelle sind:
-    uvex uvision
-    uvex crow pro
-    uvex track-2 pro (Foto)
Einen sehr guten Überblick bietet der uvex bikesport 2010 Katalog, der online blätterbar ist.

Freitag, 30. April 2010

Was unterscheidet den Skaterhelm vom Fahrradhelm?

Diese Frage wird oft gestellt. Für eine gute Antwort müssen wir die beiden Sportarten miteinander vergleichen. Und um noch genauer zu sein, unterscheiden wir zwischen Speed-Skaten und Freitzeit-Skaten.

Aus „Helmschutz-Sicht“ gibt es zwischen Speedskating und Radsport identische Anforderungen: Der Helm muss gut belüftet sein, ein geringes Gewicht haben und gut gegen Aufprall schützen. Der Speed Skater nimmt ebenso wie der Rennradsportler eine nach vorn gebückte Körperhaltung ein. Die Geschwindigkeiten auf der Straße sind im Radsport höher, aber auch beim Speed Skating der Profis unglaublich hoch. Durch den dabei entstehenden kühlen Fahrtwind kann auf große Lüftungsöffnungen zugunsten der Stabilität durch mehr Verstrebungen verzichtet werden.
Die Sturzwahrscheinlichkeit ist bei beiden gleich, wobei ein Speedskater mit Unebenheiten auf dem Boden zu kämpfen hat. Bei einem Sturz fallen beide hart in Fahrtrichtung nach vorne.

Zwischenfazit: Ein Speed Skater und ein Rennrad-Sportler haben identische Anforderungen an einen Helm. Es zählt die optimale Balance zwischen Belüftung, Stabilität und Gewicht. Im Leistungssport ist hier seit Jahren der uvex fp1 Helm weit verbreitet, sowohl bei den schnellen Inline-Skatern als auch bei den Rennradsportlern.

Im Freitzeitbereich ändern sich beim Skaten die Parameter: Der Hobby-Inlineskater fährt weniger schnell, der Belag ist schlechter als im Wettkampfsport, er dreht auch mal ungewollt eine Kurve und bleibt öfter auf den Skates stehen. Der Freitzeit-Radler hat im Vergleich dazu immer noch eine hohe Geschwindigkeit und ist aus sturz-technischer Sicht zu einem Rennradsportler kaum verändert.

Unter diesem Aspekt muss der Skaterhelm in zwei Punkten anders konstruiert sein:
  1. Die Helmschale ist weiter über den Hinterkopf gezogen, denn bei einem Sturz schlägt oft der Hinterkopf zuerst auf (Sturz infolge von Drehungen, Gleichgewichtsverlust).
  2. Die Belüftung des Skaterhelmes muss auch bei geringen Geschwindigkeiten gewährleistet sein. Ein Hitzestau unter dem Helm muss vermieden werden. Das wird durch weiter auseinanderstehende Helm-Verstrebungen gelöst.
Uvex hat diese beiden Anforderungen bei den uvex XP und XP 100 Helm-Modellen vorbildlich umgesetzt.

Zusammengefasst auf den Punkt gebracht:
Ein Freizeit-Skaterhelm ist ein Fahrradhelm mit sehr großen Lüftungsöffnungen. Er deckt den Hinterkopf ausreichend ab. Beim Speedskating werden Rennradhelme getragen, da die Anforderungen identisch sind.

Donnerstag, 22. April 2010

Beliebt und sicher: uvex Kinderhelme!

Kinder machen es den Großen nach! Ihre Idole, also Feuerwehrleute, Astronauten, Piloten, die eigenen Eltern (hoffentlich), sind mit einem Helm unterwegs. Die Anforderungen und Wünsche der Kinder und der Eltern an einen Kinderhelm sind, wie auch bei vielen anderen Dingen, leider unterschiedlich.

Uvex allerdings versteht es meisterlich, den Fahrradhelm-Geschmack der Kinder mit den rationalen Überlegungen der Eltern zu Sicherheit, Belüftung und Preis übereinander zu bringen.
Es ist nachgewiesen, dass Kinder viel häufiger mit dem Rad stürzen als Erwachsene. Der Fahrradhelm kann den Sturz zwar nicht verhindern, aber Kopfverletzungen infolge eines Sturzes stark abmildern.
Darüber gibt es so gut wie keine Diskussion.

Ein Kinder-Fahrradhelm schützt nicht nur vor gesundheitlichen Schäden. Er muss auch noch ziemlich cool aussehen!
Die in Deutschland produzierten uvex Kinderhelme sind seit Jahren der absolute Renner! Mit tollen Grafiken und Motiven wird er von den Kindern gerne getragen. Und das nicht nur auf dem Weg zur Schule oder nur beim Fahrrad fahren!
Auch beim Skaten und Toben auf der Spielstraße wollen die Kinder den Helm nicht mehr hergeben. Das führt dazu, dass die Kinderhelme nicht nur beim Radfahren gut sein müssen. Die Helme müssen die Kinder auch vor Sonneneinstrahlung und UV-Licht schützen. Durch waagerecht eingelassene Lüftungsöffnungen bei den uvex uvision kid und junior Kinderhelmen dringen keine direkten Sonnenstrahlen von oben auf den Kopf der Kindes!

Schauen Sie sich als Eltern und Großeltern einfach mal um! uvex Kinderhelme gewinnen nicht nur fast alle Helmtests, sondern begegnen Ihnen auch im Alltag allerorts da, wo Kinder sind.
Alle Informationen zu den verschiedenen Modelle und Ausstattungen finden Sie in der online Shop-Abteilung uvex Kinderhelme bei sportkopf24.

Dienstag, 13. April 2010

Wann ist eine Outdoor-Brille eine echte Outdoorbrille?


Funktionsbezogene Bezeichnungen für Brillen gibt es einige. Wenn ich mir allerdings überlege, welchen Zweck eine Brille im ureigensten Sinne erfüllt, so ist die Antwort wirklich simpel, egal ob für Sehschwache und normal Sehende: Eine Brille schützt die Augen und verstärkt die Sicht!

Was aber kann eine sogenannte Outdoorbrille besser als andere Brillen? Der dafür verwendete Begriff Outdoor steht frei übersetzt für Naturgegenden fernab der uns bekannten zivilisierten Umgebung.

Trottet man in bekannte Outdoor-Fachmärkte, so kann man erahnen, was damit gemeint ist: Schlafsäcke für bis minus 30 Grad Celsius, Karabinerhaken groß wie Zaunpfähle für Zelte bis Windstärke 11, Steigschuhe an denen man Felsen kopfüber besteigen könnte…

Was nützt einem allerdings das Abenteuer in der Natur, wenn man visuell davon nicht viel mitbekommt, wenn die Augen immer voller Sand und Insekten sind oder wegen des starken Lichtes zugekniffen werden müssen?
Deshalb, und nun bin ich beim Thema, gibt es Outdoor-Brillen!

Eigentlich sind es Sportbrillen, aber mit besonderen Merkmalen. Ich orientiere mich hier gerne an den uvex Outdoorbrillen, die in dieser 2010er Saison mit 10 unterschiedlichen Modellen am Markt vertreten sind.

Outdoor-Brillen haben folgende wichtige Eigenschaften, die sich von einer Sportbrille unterscheiden:

Robust muss eine Outdoorbrille sein! Darunter verstehe ich einen kräftigen Kunststoffrahmen, der nicht nur stabil, sondern auch elastisch ist. Die Brille muss den gleichen Tragekomfort bieten, egal ob bei plus 40 Grad in der Wüste und bei minus 30 Grad in der Tundra oder auf dem Gletscher. Der Kunststoff wird nicht spröde und die Scheiben bleiben fest in der Einfassung. Oft habe ich Kunden erlebt, die den Bruch einer Radbrille melden, nachdem Sie bei 20 Grad minus auf der Skipiste waren. Da hört es dann mit normalen Sportbrillen leider auf.

Eine echte Outdoor-Brille muss die Augen zuverlässig schützen: Und das ist eine wirklich ernst zu nehmende Herausforderung, denn der Schutz muss gegen alles Mögliche in der z.T. rauen Natur funktionieren.
Da wäre zu allererst das aus allen Richtungen eintreffende direkte Licht und die Lichtreflexionen, welche im Outdoor-Bereich viel aggressiver auf uns einwirken.
Uvex hat hier seit ca. 70 Jahren die meiste Erfahrung. Die bei uvex gefertigten Brillen dosieren das Sonnenlicht und halten die absolut schädliche UV-Strahlung zuverlässig von unseren Augen fern.
Zum zweiten müssen die Augen rundum gegen seitliches Licht, gegen umher wirbelnden Staub und gegen einfliegende Insekten geschützt sein. Gleichzeitig dürfen die Scheiben der Outdoorbrille nicht beschlagen, was schwierig ist, wenn der durch Anstrengung entstandene Gesichtsschweiß die Brillengläser von innen beschlagen lässt. Genauso könnte feuchte und warme Außenluft die Scheiben äußerlich beschlagen.
Hier hilft eine ausgeklügelte Scheiben- und Rahmenbelüftung. Viele der neuen uvex outdoor-Brillen haben ein solches Belüftungssystem.
Weiterhin schützen bei den Modellen uvex sunstorm und uvex snowsun weiche Polsterränder vor eindringenden Staub. Charakteristisch für eine echte Outdoorbrille sind Licht-Schutzelemente an den Seitenbügeln und wie bei der uvex 365 pro (Abb.) auch eine spezielle Nasenauflage, die den Nasenrücken vor aggressivem Sonnenlicht schützt.

Ein dritter wichtiger Aspekt bei der Beurteilung einer Outdoorbrille ist die Beschaffenheit der Brillenscheibe. Hier ist unabdingbar, dass die Scheiben auch wirklich mit dem notwendigen UV-Schutz ausgestattet sind. Nichts wäre schlimmer, als dass die Brillenscheibe die unsichtbaren und absolut schädlichen UVA, UVB und UVC-Strahlen nicht vollständig filtert! Uvex trägt diese Aufgabe sogar im Unternehmensnamen: uv(-Strahlen) ex(-cluded).

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Stärke der Scheibentönung. Bei der neuesten Scheibengeneration uvex Polavision Variomatic, die bei der uvex ultraguard zum Einsatz kommt, tönen sich die Scheiben selbständig. Je nach Lichtintensität hellen sich die Scheiben auf oder dunkeln ab. Das Ganze passiert in einem Tönungsbereich von 6-22% Lichtdurchlässigkeit. Der Polarisationsfilter verhindert hierbei Blendungen und störenden Reflexe.

Fazit: Eine echte Outdoorbrille ist zunächst eine Sportbrille. Außerdem ist sie aber extrem robust, schützt die Augen und Teile des Gesichtes vor intensivem Licht, Wind- und Staub, filtert zuverlässig die schädlichen UV-Strahlen und verbessert die Sicht bei unterschiedlichen klimatischen Bedingungen.

Die Uvex Outdoorbrillen werden diesen Anforderungen gerecht und sind ein treuer Begleiter für alle Outdoor-Abenteuer!

Samstag, 10. April 2010

Warum trug Stefan Raab bei seinem schweren Sturz keinen Downhill-Helm?

Am Samstag-Abend, 10.04., stürzte Stefan Raab sehr schwer beim Mountainbike-Rennen im Wettkampf bei "Schlag den Raab". Die Verletzungen in seinem Gesicht waren deutlich zu erkennen. In einem wenige Minuten später im Internet bereitgestellten Video ist der schwere Überschlag deutlich zu sehen. Er trug einen normalen Fahrradhelm, der ihn vor dem aufprallenden Mountainbike schützte und somit noch Schlimmeres verhinderte.

Trotzdem mache ich der Produktionsfirma und den Verantwortlichen den Vorwurf, den Fahrradhelm-Typ falsch gewählt zu haben. Es gibt extra für diese bekannt-gefährliche Rad-Sportart MTB/Downhill oder auch BMX spezielle Full-Face Helme, die nicht nur den Kopf, sondern auch den Kiefernbereich mit einem verstärkten Kinnbügel schützen.
Hätte Raab diesen Helm getragen, wäre sein Gesicht nicht völlig schutzlos auf den Boden aufgeschlagen. Der Kinnbügel hätte seinen Kopf von vorne geschützt!

Unser sportkopf24-Team wünscht Stefan Raab gute Genesung und wir hoffen, dass die vermutliche Gehirnerschütterung nicht folgenschwer ist. Die Produktionsfirma und die Verantwortlichen für dieses Spiel würde ich zur Rechenschaft ziehen.

Mittwoch, 7. April 2010

Fahrradhelm – Warum nach einem Sturz ersetzen?

Ein guter Fahrradhelm geht nach einem Sturz zu Bruch! Der Kopf, oder besser der Schädel, bleibt Gott sei Dank in den meisten Fällen unversehrt. Schade aber um den Fahrradhelm!

Warum gerade auch die teuren Radhelme nach einem Aufprall nicht mehr zu gebrauchen sind?
Das erklärt sich mit der Konstruktion der Helmschale (Inmould-Technologie). Diese ist aus elastischem Polyesterschaum gefertigt und wird mit eine sehr dünne Plastik-Oberschale im Fertigungsprozess verschmolzen. Die Helmschale wirkt in sich sehr steif und bleibt es auch: Solange es keine Krafteinwirkung auf eine bestimmte Stelle gibt. Kommt es nämlich dazu, und das ist meist bei einem Sturz der Fall, wird die einwirkende Kraft über das Helmschalengitter verteilt. Der Schädel bekommt diese Aufprallenergie in Form eines verteilten Druckes zu spüren. Dieser kann zwar auch schmerzhaft sein und in schweren Fällen eine Gehirnerschütterung hervorrufen, aber er führt fast niemals zu schwerwiegenden Kopfverletzungen.

Zwischenfazit1: Der Fahrradhelm leistet bei einem Sturz oder Aufprall einen sehr guten Dienst!

Aber dennoch: Der Radhelm ist nach einem Sturz leider defekt. Er muss nicht unbedingt in zwei Teile gebrochen sein. Nein, es sind feine Haarrisse im Polyesterschaum, die man oft auch an der Oberfläche sehen kann. Was man nicht sieht, sind die inneren „Verletzungen“ des Fahrradhelmes. In jedem Fall kann der Helm bei einem zweiten Sturz den Kopf nicht mehr schützen, da die einwirkende Aufprallenergie nicht mehr über den Schalenverbund verteilt und damit gedämpft werden kann. Sie wird mit nahezu voller Stärke auf den Schädel durchschlagen. Und wenn es ganz unglücklich läuft, splittert die Helmschale und verletzt den Kopf noch dazu.

Zwischenfazit2: Der Fahrradhelm ist nach einem Sturz unbedingt zu ersetzen.

Und hier kommt unser Unfallhelm-Ersatzprogramm ins Spiel:
Unsere Kunden haben innerhalb von 2 Jahren bei den uvex fp – Rennradhelm-Modellen die Möglichkeit, das gleiche oder ein Nachfolgermodell zu verbesserten Konditionen zu erwerben. Dazu muss ein kleines Formular auf unsere Seite ausgefüllt und abgeschickt werden und wir beschaffen den neuen Helm!
Alle Informationen zum sportkopf24 Unfallhelm-Ersatzprogramm.

Schlussfazit: Fahrradhelme schützen, müssen aber nach einem Sturz unbedingt ersetzt werden: Wir bei sportkopf24 können unseren Kunden diesen Ersatz zu verbesserten Preisen beschaffen.

Mittwoch, 31. März 2010

uvex Skibrillen 2010/2011 - Unser Ausblick


Die Wintersaison ist so gut wie vorbei und bevor wir einen kurzen Ausblick auf die uvex Skibrillenmodelle der kommenden Saison 2010/11 wagen, zunächst ein kurzes Fazit zu diesem Winter.

In der Gunst unserer Kunden standen in der abgelaufenen Saison ganz klar die neuen uvex Polavision Skibrillenmodelle wie die uvex F2, die uvex tomahawk und die bei den Damen beliebten uvex onyx und uvex corus Skibrillen, die alle mit der neuen polarisierenden Scheibe ausgerüstet sind. Die Kunden berichteten von einem enormen Zugewinn an Kontrast und Schärfe. Zudem können die uvex Polavision Skibrillen-Scheiben bei Sonne und bei bewölktem Himmel problemlos getragen werden. Also eine ideale Ganztages-Skibrille!

Ein weiteres Highlight waren die ebenfalls neuen sphärischen Polavision HD-Scheiben, die in hochwertigen Rahmenausführungen der uvex apache und uvex ultrasonic verbaut wurden. Diese Scheiben stellten in diesem Winter das Maß an Scheibentechnologie dar und obwohl die uvex HD-Skibrillen mit weit über 150 Euro nicht gerade ein Schnäppchen sind, wurde sie zahlreich gekauft.

Die per Knopfdruck von hell auf dunkel umschaltbare Scheibentönung der uvex Variotronic LCD Skibrille fand einige Fans, die auf diese prämierte Scheibentechnologie nicht verzichten wollten. Ein Massenartikel ist sie bei einem Preis von ca. 350 Euro aber (noch) nicht geworden. Vielleicht setzt sich diese uvex HighTech Skibrille in der kommenden Saison mit höheren Verkaufszahlen durch.

Dann allerdings muss sie gegen die, aus unserer Sicht, absolut geniale uvex take off Skibrille (siehe Abbildung) bestehen.
Dieses neuartige Wechselscheiben-Konzept besticht durch die einfache Handhabung beim oft erforderlichen Wechsel der Scheibentönung: An einem dunklen Scheibenaufsatz befinden sich zwei seitlich positionierten Flachmagneten. Durch die Magnetwirkung liegt dieser Scheibenaufsatz auf der fest eingebauten hell-gelben Skibrillenscheibe ohne zu rutschen auf und schafft somit genau die richtige dunkle Tönung für starkes Sonnenlicht.

Kommt man nun während der Abfahrt in einen schattigen Bereich, wird der dunkle Scheibenaufsatz einfach nach oben hin „abgezogen“, so dass dann nur noch die darunter befindliche hell getönte Skibrillenscheibe das Licht weniger schwach abdunkelt und den Kontrast verstärkt. Dabei ist der Scheibenaufsatz so robust konstruiert, dass er ohne Probleme in einer Jackentasche verstaut werden kann. Die uvex take off Skibrille avanciert damit zu einem echten Renner, denn auch der Preis von 139,95 Euro ist für diese Funktionalität gerechtfertigt. Die uvex take off Skibrille wurde auf der ISPO 2010 mit dem European Ski Award ausgezeichnet.

Eine weitere Neuentwicklung ist die uvex tune up Skibrille, auf die insgesamt drei verschiedenen Rahmendekors aufgesteckt werden können. Das ist besonders für die Stilisten auf der Piste eine tolle Alternative zu mehreren farblich unterschiedlichen Skibrillen. Passend zum Anlass oder zur Jacke verändert sich mal eben auch die Farbe der Skibrille!

Ab August werden wir alle neuen uvex Skibrillen-Modelle in der Hand haben und intensiv studieren können. Im November geht’s dann zum Testen auf die Piste…

Samstag, 27. März 2010

Ersatzscheiben und Wechselgläser für uvex Brillen

Wir reagieren auf die immer stärker werdenden Anfragen nach uvex Wechselscheiben. So haben wir die derzeit verfügbaren uvex Ersatzscheiben für alle uvex Sportbrillen einzeln abgelichtet und beschrieben.

Wo die Kunden früher nur die Standardabbildung einer uvex Scheibentönung sahen, können sie nunmehr für ihre uvex Brille die Wechselscheiben mit der genauen Artikelabbildung finden.
Zusammen mit der detaillierten Beschreibung der uvex Ersatzscheibe ist so eine sichere Auswahl der passenden uvex Scheibe garantiert.

Dass das Nachrüsten mit Ersatzscheiben sinnvoll ist, zeigen auch die vergleichsweise moderaten Preise.
In der Regel kosten die Standard-uvex Scheiben 18 Euro. Darüber hinaus gibt es die supravision antifog Ersatzgläser für die uvex sportsonic Sportbrillen für 28 Euro und die polarisierenden uvex Polavision-Scheiben für ausgewählte Sportbrillen ab 54,90 Euro.

Alle uvex Scheiben und Wechselgläser werden zusammen mit einem Hinweisheftchen in einem stabilen Folienbeutel geliefert. Bei den hochwertigen Ersatzscheiben für die uvex crow pro Polavision und die track 2 Sportbrille wird auch das Nasenpad mitgeliefert.

Sonntag, 21. März 2010

9 Gramm Sportbrille uvex sporthelix lite zum Angebotspreis


Pünktlich zum Frühlingsanfang haben wir die ultraleichte uvex sporthelix lite Sport- und Sonnenbrille ins Angebotsprogramm von sportkopf24 aufgenommen.



Die mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 149,95 Euro nur 9 Gramm leichte Sportbrille wird ab sofort für nur 75 Euro angeboten.

Die uvex sporthelix lite ist eine Sport- und Sonnenbrille, die aus Titan-Rahmenelementen hergestellt ist. Und das macht diese Brille so extrem leicht!

Diese Titanlegierung, die in der Herstellung 10 mal teurer als Stahl ist, ist mit den leicht verspiegelten braunen Scheiben per Schraubverbindung verbunden. Es gibt also keinen Brillenrahmen im herkömmlichen Sinne. Die individuell verstellbaren Nasenauflagen sind auf der Scheibe von innen aufgeschraubt.

Die Scheiben haben eine verlaufende braune Tönung, die nach oben stärker abdunkelt. Damit ist diese uvex Sonnenbrille ideal für alle Sportarten, bei denen der Blick nach unten ungetrübt sein muss. Die braune Tönung gibt die Farben weitgehend neutral wieder.

Das macht die uvex Sonnenbrille ideal für´s Joggen, Radfahren und Golfen, aber genauso auch für das Autofahren. Durch die sehr dünnen Bügel ist der Seitenblick uneingeschränkt, was mehr Sicherheit bietet.
Das Highlight der uvex sporthelix lite ist jedoch der unübertroffene Tragekomfort durch die verstellbaren Nasenpads und das federleichte Gewicht.

Eine perfekte Sonnenbrille für Sport und Freizeit zu einem echten Schnäppchenpreis!

>> zur uvex sporthelix lite Sportbrille auf sportkopf24

Freitag, 12. März 2010

uvex ultraguard schafft den Spagat - Kombi Sport- und Skibrille

Die auf der ISPO 2010 im Februar vielbeachtete uvex ultraguard habe ich in dieser Woche erstmals in die Hände bekommen: Eine völlig neue entwickelte Brille mit echtem Potenzial zum Erfolg! Die uvex Leute aus Entwicklung und Fertigung haben sich hier zu einer echten Multifunktions-Brille aufgemacht.



Die uvex ultraguard wirkt gleich auf dem ersten Blick sehr robust, ist mit 32 Gramm sicher auch kein Fliegengewicht. Aber diese Steifheit braucht der Brillenrahmen für den festen Sitz der Scheiben, der Skibrillen-Gesichtsauflage und der Bügel bzw. des Kopfbandes. Damit sind auch schon die wichtigsten Komponenten der uvex ultraguard aufgezählt.

Beeindruckend ist die neue Technologie bei der Bügelbefestigung. Um die Bügel für das Austauschen mit dem Brillenkopfband zu lösen, müssen dieses nach vorne geschoben werden. Sie lösen sich dann leicht aus der absolut fest sitzenden Arretierung. Ich musste auch erst die Anleitung lesen, um dahinter zu kommen. Aber durch diese Befestigungsmethode sind Bügel und Kopfband absolut sicher und fest im Brillenrahmen verankert. Die Scheiben müssen beim Austausch der Bügel entnommen werden.


Wobei der Scheibenwechsel problemlos funktioniert. Durch einfachen Druck werden die Scheiben nach außen entnommen. Die neue uvex Variomatic Polavision litemirror Scheibe vereint hier gleich drei wichtige Eigenschaften für eine Sportbrille und eine Skibrille:
  • Selbsttönung im Licht-Transmissionsbereich (Anteil des durchgelassenen Lichtes) 6-22%, was ideal bei viel Sonne und hellem Licht ist
  • Polarisationsfilter für eine blendfreie Sicht mit kontrastverstärkender Wirkung
  • leicht austauschbar mit der mitgelieferten litemirror orange Scheibe für schlechte Sicht, Nebel und Schneefall, Licht-Transmission 43-80%
Mit dieser Scheibenausrüstung kann man fast allen Licht- und Wettersituationen gelassen entgegensehen.

Bei Kälte und Schnee, sowie beim Skifahren auf der Piste kann die uvex ultraguard mit einem wärmenden Skibrillen-Aufsatz aufgerüstet werden. Dieser besteht aus einem harten Ansteckteil aus Kunststoff, das auf der Innenseite mit dickem Schaumstoff verklebt ist. Die Gesichtsauflage selbst ist aus einem anschmiegsamen Velourmaterial. Und selbst für Helmträger oder für den besonders festen Sitz am Kopf kann das verstellbare Kopfband anstelle der Bügel genutzt werden.

Nicht unerwähnt sollen die verstellbaren Bügelenden und die einstellbare Nasenauflage der uvex ultraguard sein.

Mein persönliches Fazit: Mit der uvex ultraguard scheint die Barriere zwischen einer hochwertigen Sportbrille und einer wärmenden helmkompatiblen Skibrille aufgehoben. Sicher wird man sie nicht bei der Tour de France oder im alpinen Ski-Weltcup bei den Profis sehen. Aber alle Freizeitsportler, die im Sommer und im Winter sportlich aktiv sind, werden von dieser neuen uvex Brille in vielerlei Hinsicht profitieren.

Bilder und 360° Ansichten sowie weitere technische Beschreibungen gibt es auf hier.

Sonntag, 28. Februar 2010

uvex bike sports 2010 Katalog zum Blättern auf sportkopf24


Ab sofort ist der aktuelle uvex bikesport 2010 Katalog auf den Seiten von sportkopf24 zum online-Blättern verfügbar.


Der Informationsgehalt des neuen uvex Kataloges beschränkt sich nicht nur auf die Beschreibung der uvex Fahrradbrillen und Fahrradhelme. Der Katalog geht auf die neue uvex Variomatic-Scheibentechnologie ein, erklärt die verschiedenen Scheibentönungen und die Funktionsmerkmale der uvex Fahrradhelme.


sportkopf24 hat im Katalog hat die empfohlenen Verkaufspreise zu jedem beschriebenen Artikel aufgeführt. Weiterhin sind die aktuellen neuen uvex FP 3.0 Rennradhelme gegen die nicht mehr produzierten Modelle ausgetauscht worden.
Der uvex bikesports 2010 Katalog kann bei sportkopf24 online bestellt werden.